· 

Genießen Sie den Geschmack von gesundem Essen!

 

 

Unsere Fähigkeit, unterschiedliche Geschmacksrichtungen feststellen zu können, ist neben dem Geruchssinn vor allem auf die Geschmacksknospen, die sich auf der Zunge befinden, zurückzuführen.

 

Der Geschmackssinn bildet neben dem Genussempfinden einen lebenswichtigen Kontrollmechanismus: Er verrät uns zum Beispiel, ob Nahrungsmittel verdorben sind.

 

Nach der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) unterscheidet man folgende Geschmacksebenen mit den entsprechenden Funktionen:

 

- Sauer: Saures wirkt im Inneren, sammelt und adstringiert (zieht zusammen).

- Bitter: Hat eine kühlende Wirkung und trocknet auch aus.

- Süß: Entspannt, löst Stress, Ärger und Anspannung. Ebenso wirkt Süßes wärmend und kräftigend.

- Scharf: Scharfes öffnet die Poren und damit die Oberfläche.

- Salziges: Bindet Feuchtigkeit, zieht Flüssigkeit an.

 

Wenn wir unseren Körper gut kennen und uns auch die Zeit nehmen, in ihn hineinzufühlen, ziehen wir instinktiv jene Geschmacksrichtungen vor, die wir in diesem Moment benötigen:

Ist es im Sommer heiß, haben wir eher Appetit auf Frisches, Kühlendes wie Zitrusfrüchte und Salate.

In der kälteren Zeit greift man häufiger zu schärferen Gewürzen, die uns wärmen.

 

Als allerwichtigste Grundlage für geschmackvolle Nahrungsmittel sollte der Griff zu regionalen, saisonalen Produkten sein!